Allgemeine Geschäftsbedingungen Tierarztpraxis Dr. med. vet. Veronika Heigl
Im Nachfolgenden – Tierarzt – genannt.

Stand der AGB 01.11.2020

  1. Der Tierarzt-Klienten-Vertrag kommt durch Auftrag und Zusage in mündlicher, schriftlicher oder elektronischer Form bzw. das Vorstellen des Tieres sowie durch die mündliche Annahme des Auftrages oder den Beginn der tierärztlichen Untersuchung zustande. Ihm liegen diese AGB zugrunde.
  2. Der Tierarzt behält sich das Recht zur Behandlungsverweigerung vor. Davon ausgenommen sind lebensbedrohliche Notfälle und solche Fälle, die sich nach tierärztlichem Ermessen bis zum nächsten Werktag zu einem lebensbedrohlichen Notfall fortentwickeln können.
  3. Die Sprech- und Behandlungszeiten sind Montag-Samstag von 9.00-19.00 Uhr. Behandlungen erfolgen ausschließlich nach Terminvereinbarung. Terminabsagen sind mit einem Werktag Vorlaufzeit mitzuteilen. Werden vereinbarte Termine ohne vorherige Absage nicht wahrgenommen, wird der entstandene Schaden geltend gemacht.
  4. Der Tierarzt verpflichtet sich zur Erfüllung des Behandlungsvertrages unter Wahrung der tierärztlichen Sorgfaltspflicht. Ein Rechtsanspruch auf Erfolg therapeutischer Maßnahmen kann nicht gegeben werden. Das Selbstbestimmungsrecht des Tierbesitzers bleibt gewahrt.
  5. Der Klient ist verpflichtet, die Krankengeschichte, eventuelle Vorbehandlungen und eine etwaige Aggressivität seines Tieres wahrheitsgemäß offen zu legen und diagnostische und therapeutische Maßnahmen der Praxis zu unterstützen.
  6. Der Tierarzt ist berechtigt zur Ausführung des Untersuchungs- und Behandlungsauftrages Mitarbeiter, fachkundige Dritte sowie datenverarbeitende Unternehmen einzusetzen bzw. heranzuziehen. Kundendaten aus dem Vertragsverhältnis werden zum Zwecke der Datenverarbeitung gespeichert. Sie unterliegen dem Datenschutzgesetz sowie der tierärztlichen Schweigepflicht. Kunden- und Patientendaten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Davon ausgenommen sind Datenübermittlungen im Zusammenhang mit Überweisungen an andere Tierarztpraxen bzw. Kliniken, Laboruntersuchungen in Fremdlaboren sowie bei Auftreten von melde- und anzeigepflichtigen Tierseuchen.
  7. Die voraussichtlichen Kosten für Untersuchung und Behandlung des Tieres sind nur Schätzungen des Tierarztes aus der zum Zeitpunkt der Schätzung abgegebenen Sicht. Sie sind daher nicht verbindlich.
  8. Die Gebühren und Preise, nach denen die in meiner Praxis durchgeführten tierärztlichen Leistungen abgerechnet werden, richten sich nach der aktuell gültigen Gebührenordnung für Tierärzte (GOT). Die Preise von rezeptpflichtigen Medikamenten werden nach der aktuell gültigen Arzneimittelpreis-Verordnung (AMPreisV) berechnet.
  9. Leistungen sind grundsätzlich sofort in bar oder per EC-Karte zu bezahlen. Ich behalten mir vor, gegen Vorkasse tätig zu werden. In Ausnahmefällen kann eine Rechnungsstellung erfolgen. Rechnungen sind sofort fällig und spätestens innerhalb von 14 Tagen zu begleichen. Die Zahlung gilt erst als geleistet, wenn der Betrag auf dem Praxiskonto eingegangen ist.
  10. Die abgegebenen Medikamente und Waren bleiben mein Eigentum, solange der Klient nicht seine gesamten Verbindlichkeiten erfüllt hat.
  11. Der Umtausch oder die Rücknahme von Arzneimitteln, Diät – und Ergänzungsfuttermitteln ist grundsätzlich nicht möglich.
  12. Stirbt ein Tier während der Behandlung, so gelten bezüglich der Beseitigung des Tierkörpers die Bestimmungen des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.
  13. Behinderung durch höhere Gewalt oder Betriebsstörungen berechtigen uns zum Rücktritt vom Vertrag.
  14. Gerichtsstand und Erfüllungsort für Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis ist Rosenheim.
  15. Die Praxis verschafft durch Aushändigung bzw. Veröffentlichung auf der Website dem Klienten die Möglichkeit vom Inhalt der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Kenntnis zu nehmen. Der Klient erklärt mit Auftragserteilung sie gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.